Über uns

Drei Frauen - eine Vision

Alles begann im Dezember 2017. Wir, die Erzieherinnen Sabine Schulz und Tanja Tahmassebi-Hack, hatten die Idee, naturpädagogische Angebote in den Streuobstwiesen durchzuführen. Wir gingen mit unserem Konzept hausieren. Alle fanden die Idee gut, es gab jedoch keinen Verein, der uns konkret unterstützen wollte. Durch die gemeinsame Arbeit im „Unter-Arbeitskreis Streuobstwiesen“ kam Renate Pröfrock mit ins Boot. Und dann ging es los.

Im Ausschuss erfuhren wir, wie schlecht es um die Bad Vilbeler Streuobstwiesen steht. Wir gingen Wiesen ab, die komplett verwahrlost und ungepflegt waren, wo die Äpfel nicht geerntet und die Wiesen nicht gemäht wurden. Zum Teil sind die Besitzer nicht mehr bekannt, verstorben oder die Erben leben in Übersee. Auf Streuobstkongressen erfuhren wir, dass die Jugend nicht mehr für die Arbeit auf den familieneigenen Wiesen zu begeistern ist, weil nicht lukrativ genug. Und die Alten, die noch wissen wie es geht, haben nicht mehr die Kraft.

Wir haben daher schnell erkannt, dass es sich hier um eine generationenübergreifende Maßnahme handeln muss, wenn wir die Streuobstwiesen als Ökosystem und grüne Lunge Bad Vilbels erhalten wollen. Da es sich um ein unverzichtbares, historisch bedeutsames Ökosystem handelt, sind hier alle naturverbundenen Vereine Bad Vilbels gefragt, gemeinsam dafür zu sorgen, dass die Streuobstwiesen wieder in das Bewusstsein der Menschen zurückkehren. Die Wichtigkeit dieser Kulturlandschaft für das Klima und das Augenmerk auf die Biodiversität der Streuobstwiesen (bis zu 5000 Lebewesen leben auf einer gesunden Streuobstwiese) muss wieder in den Focus der Menschen gerückt werden.

Dafür möchten wir mit allen zusammen arbeiten, die sich den Streuobstwiesen verbunden fühlen. Die Betonung liegt hier auf der gemeinsamen Arbeit. Viele Vereine klagen über die Überalterung, den Rückgang der Mitgliederzahlen und die geringe, wenn nicht gar fehlende Jugendarbeit. Dies soll hier aufgefangen und durch entsprechende naturpädagogische Maßnahmen den Kindern und Jugendlichen die Vereinsarbeit wieder nähergebracht werden. Wissen der vorherigen Generationen über den wertschätzenden und achtsamen Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen droht unwiederbringlich zu verschwinden. Im Vordergrund steht hier der Aspekt der Nachhaltigkeitsvermittlung. Jeder Verein ist in seinem Gebiet der Experte. Diese Expertise, gepaart mit dem Wissen der Generationen vor uns und der neusten Erkenntnisse der Wissenschaft sollten uns befähigen, unsere Streuobstwiesen zu reaktivieren, bevor es zu spät ist.

All das brachte uns dazu, den Verein „Streuobstzentrum Kirschberghütte Bad Vilbel e. V.“ zu gründen. Der „Kirschberg“ ist der alte Bad Vilbeler Name für das Gebiet zwischen Hundeplatz und Vilbeler Wald. Ein Hügel, auf dem Schafe weiden und auf dem (nicht mehr viele) städtische Kirschbäume stehen.Wer unser Logo genau studiert wird feststellen, dass der Baum alle Streuobstfrüchte trägt (Äpfel, aber auch Kirschen, Mirabellen, Pflaumen, Nüsse etc.). Denn Streuobst ist eben nicht nur der Apfel, wie so oft kolportiert wird.

Die „Hütte“ ist das vereinende Element, ein Sinnbild für einen virtuellen Platz unter dessen Dach sich alle UnterstützerInnen unserer Idee treffen können.

Die positive Resonanz auf unser Konzept, die reibungslose Vereinsgründung und die Unterstützung, die wir sowohl von Vereinsmitgliedern als auch Externen erhielten, hat uns befähigt, schon in diesem Jahr erste Veranstaltungen für Kinder durchzuführen. Diese waren, so wurde uns rückgemeldet, sowohl für die Kinder als auch für die begleitenden Lehrkräfte und ErzieherInnen eine echte Bereicherung. Das macht Mut für die Zukunft. Erste Kontakte zu Wissenschaftlern in den Bereichen Biologie und Landwirtschaft sind auch schon zu vermelden. Außerdem streben wir eine Kooperation mit dem „Main-Äppelhaus“ in Frankfurt an.

Haben Sie Lust bekommen, unsere Idee zu unterstützen? Dann werden Sie Mitglied und bereichern Sie unseren Verein mit Ihren Fähigkeiten. Es gibt viel zu tun!

Oder sorgen Sie einfach als Spender dafür, dass wir finanziell in der Lage sind, all unsere Pläne (s. Satzung), auch in die Tat umsetzen zu können. Dafür heute schon ein dickes „Dankeschön“!

Falls Sie Fragen oder Anregungen haben zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Herzlichst

Ihr Vorstand „Streuobstzentrum Kirschberghütte Bad Vilbel e. V.“

Tanja Tahmassebi-Hack (1. Vorsitzende)
Renate Pröfrock (Schriftführerin)
Sabine Schulz (Kassenwartin)